Survivaltraining / Survivalkurs

WAS WIR TUN – WAS WIR BIETEN

 Coronakonform:

Die Gruppengrößen werden den aktuellen Verordnungen und geltenden Abstandsregeln angepasst. Es sind natürlich mehrere Gruppen zeitgleich möglich.

Kostenlos umbuchbar.

Wir prüfen die Machbarkeit an Ihrer Wunschlocation kostenlos für Sie.

 

Die Natur ist für die meisten Menschen mittlerweile die „große Unbekannte" geworden, die man nur während der „Down Hill Fahrt“ vorbeirauschen sieht oder beim Nordic Walking als Kulisse für den individuellen Workout nutzt.

 

Das Leben in Wald und Natur mit einfachen Mitteln war früher selbstverständlich und ist für den modernen Europäer nur noch mit High Tech Gear und Spezialausrüstung als Survival - Herausforderung /Challenge erfahrbar.

 

Bei unseren Survivalkursen und Survivaltrainings erleben Sie den Wald und lernen, wie man mit einfachen Mitteln ”outdoor” gut zurechtkommt. Wir vermitteln nur Techniken die während der Kurse auch erlernbar und beherrschbar sind und die mit wenigen, einfachen Gegenständen durchführbar sind.

 

Wir verzichten bei unseren Survivaltrainings bewusst auf Verfahren, die sich in den Wüsten Namibias oder den Regenwäldern des Amazonas bewährt haben oder Teile aus abgestürzten Flugzeugen benötigen. Wir beschränken uns auf Gegenstände die legal und einfach mitzuführen sind sowie auf Techniken, die in den Wäldern Europas funktionieren und Sinn machen. Daher sind unsere Survivalkurse sehr kompakt und effektiv.

 

Wer also stundenlang während des Survivaltrainings spezielle, knochentrockne Holzsorten suchen möchte, um daraus in weiteren Stunden Holzbrettchen und Feuerbohrer zu schnitzen, einen Höllenmarsch durch den Sumpf absolvieren mag, illegale, sinnlose Tierfallen basteln will, um diese an „Gummimäusen am Stiel“ auszuprobieren, Krabbeltiere essen mag, die spirituelle Welt des Waldes mit seinen Kraftlinien erfühlen möchte oder sich als Einzelkämpfer sieht und ein entsprechendes Training sucht, ist bei uns definitiv falsch!

 

Unser Survivaltraining basiert auf jahrzehntelanger Erfahrung und stellen eine Mischung aus klassischem Bushcraftwissen (Trapper und Pfadfinderwissen), historischen Techniken aus dem Reenactment und den Fertigkeiten zum Leben und Überleben in Wald und Feld dar, welche das Militär weltweit in einigen tausend Jahren angehäuft hat. Wir werden ausgewählte Techniken als Gruppe erfahren, im Team trainieren und gemeinsam das Leben im Wald erleben - ohne Zwang, Drill oder Dogmen aber mit einer kleinen bewährten Ausrüstung die aus zehn Gegenständen besteht!

 

Wir arbeiten während unseres Survivaltrainings im Team, im Dialog mit der Gruppe und vermeiden, auch aus Sicherheitsgründen, "one man shows". Unsere Kurse mit Biwak werden jeweils von zwei Betreuern geleitet und dieses Basisteam wird je nach Thema durch Spezialisten ergänzt.

Survivaltraining : Messer
Survivaltraining : Wichtige Tools
Wald
Survivaltraining : Unterwegs im Wald
Location
Survivaltraining : Auf dem Weg zur Location

Das Teamevent Survivaltraining / Survivalkurs ist in folgenden Städten buchbar


Bushcraft Survival Training

Unter Bushcraft, am ehesten als „Wald- oder Pfadfinderhandwerk“ zu bezeichnen, versteht man eine Mischung aus „Waldläufertechniken“, historischen handwerklichen Fähigkeiten und Survivalfertigkeiten, wie sie z.B. Piloten erlernen, gepaart mit modernem Menschenverstand. Hierunter fallen auch jene Fertigkeiten, die ein Überleben in lebensbedrohlichen Situationen ermöglichen sollen. Anwendung finden dabei verschiedenste Techniken und Hilfsmittel, die von Naturvölkern aus aller Welt genutzt wurden, um die Befriedigung menschlicher Grundbedürfnisse wie Nahrung, Wasser und Schutz zu gewährleisten.

 

Sie erhalten hier spielerisch erste Einblicke in verschiedene Techniken und Fertigkeiten. Der „Kopf“ hinter diesem Programm hat mehr als 30 Jahre Outdoorerfahrung. Das reicht von den Scouts, über die Luftwaffe, das Erlernen historischer Fertigkeiten im Reenactment bis hin zum alpinen Training, vom Polarkreis über die Alpen bis hin zur syrischen Grenze.

 

Teambuildingaufgaben können natürlich integriert werden.

 

Im Folgenden stellen wir Ihnen eine Auswahl an Aktivstationen für das Survivaltraining  vor, die Ihnen einen ersten Einblick in die grundlegenden Techniken des Lebens und Überlebens in der freien Natur geben. Diese werden von den Teilnehmern nacheinander durchlaufen.

Vorbereitung
Survivaltraining : Die Ausrüstung wird vorbereitet
Futtern
Survivaltraining : Brotzeit


Aktivstationen Survival Training

BUSCRAFT BASICS

Alles Wissen und alle Kurse nutzen Ihnen nichts, wenn Sie in Shorts und T-Shirt auf einem 3000er von einem Schneesturm überrascht werden und Ihre Ausrüstung aus einer Kamera und einem iPod besteht. Deshalb widmen wir uns im ersten Schritt den essentiellen Gegenständen, die man mit sich führen sollte.

 

Wir starten mit dem Rucksack und stellen in einer kleinen Pack- und Sachkunde vor, welche Dinge auf jeden Fall bei einer Tages- oder Mehrtagestour in den Rucksack gehören. Dann widmen wir uns dem Notfallpack, das man immer außerhalb von Städten dabei haben sollte, um nach einem Unfall oder Missgeschick sicher zum nächsten Ort zu gelangen. Einen breiten Raum nimmt hier unsere kleine Messer und Werkzeugkunde ein.

Survival Kit
Teamevent Survivaltraining : Basisinfo Survivalkit, diverse Muster


LAGER- UND NOTUNTERKUNFTSBAU

 

Im zweiten Schritt lernen Sie hier den Inhalt Ihrer Notfallpacks zum Bau einer Notunterkunft, eines Shelters, zu nutzen. Wir werden hier aus Fallholz ein einfaches Schutzdach konstruieren und bauen einige weitere nützliche Dinge für Ihr Lager.

Shelter
Teamevent Survivaltraining : Teamchallenge Shelter Puzzle aus Zeltplanen


FEUERMACHEN

Die meisten modernen Menschen haben schon Probleme beim Entzünden eines Grills, wenn nicht literweise Brandbeschleuniger zur Verfügung steht. Feuerbohren und Lupen funktionieren in Mitteleuropa nur seltenst, daher beschränken wir uns auf die garantiert funktionierenden Verfahren. Wir starten also mit Fidibus und Co. und arbeiten uns über Feuerstarter, Perma light, Magnesiumstarter zu Feuerschläger und Feuerstein vor.

Feuermachen
Teamevent Survivaltraining : Teamchallenge Feuer ohne Feuerzeug


BAU VON BEHELFSGERÄTEN UND WERKZEUG

An diesen Stationen werden von den Teilnehmern Sport- und Arbeitsgeräte angefertigt. Machbar sind hier z.B. Speere, Wurfspeere, Grabhölzer, Bolas, Wurfhölzer, Shelter, Hütten, Kraxen, Hoboöfen, Löffel, Becher etc. Benutzt werden nur Holz, Dosen, Flaschen, Plastiktüten, Steine, Schnüre und andere Dinge die man heutzutage fast überall in der Natur findet. Einen breiten Raum nimmt hier unsere kleine Messer und Werkzeugkunde ein.

Hammer und so
Teamevent Survivaltraining : Teamchallenge improvisierte Werkzeuge


NAHRUNG UND NOTNAHRUNG

Wir möchten Ihnen die Möglichkeit geben, mit improvisierten Jagdwaffen wie Speeren, Äxten, Schleuder, Wurfholz etc., Ihr Jagdglück zu versuchen.

 

Sie werden feststellen, dass die Ziele (Zielscheiben etc.) in natürlicher Größe ohne langes Training sehr, sehr schwer zu treffen sind.

 

Eine Einführung in das Jagdrecht und den waidgerechten Umgang mit dem Wild ist natürlich Bestandteil dieses Blocks. Auf Wunsch kann Wildbret über einen lokalen Jäger bezogen werden und das Vorbereiten (Häuten und Ausnehmen) in diesen Teil integriert werden. Die Demonstrationsobjekte werden natürlich Bestandteil des BBQs.

Dose
...aus der Dose oder frisches? Gemeinsames Kochen am Lagerfeuer


WASSERAUFBEREITUNG

Hier beschränken wir uns auf einige klassische Techniken. 

Bach
Teamevent Survivaltraining : Wasser schöpfen am Bach


SIGNALE UND NOTSIGNALE

Basiswissen für jede Situation, Boden-Luft-Signale, Fliegersichttücher etc.



KLASSISCHE TEAMBUILDINGAUFGABEN

Adlerauge oder Snipertraining

Das Team folgt dem Guide mit Abstand in Kleingruppen auf einem Waldweg. Zwischen den Gruppen sind ca. 50 Meter Abstand. auf dem Weg darf nicht geredet werden, nicht gestikuliert, hingewiesen, oder mit dem Handy fotografiert werden. Links und rechts des Weges: hohe Tannen, grüne Sträucher, ein Gummifisch hängt in den Zweigen, zwei Tannenzapfen hängen an der Eiche, in der Senke steht eine kleine Isis-Statue…

 

Während die Gruppe ein vorab bezeichnetes Stück durch den Wald geht, beobachten die Teilnehmer still ihre Umwelt. Sie achten mit Adleraugen auf Dinge „die da nicht hingehören“.

 

Es geht um Dinge, die keinesfalls im Wald wachsen oder leben! Die Gruppen müssen sich schweigend all diese Dinge einprägen - bis zum Ende des Weges.

 

Dort besprechen sich die Teams und schreiben Ihre Lösung auf.

 

Auch hier muss die Gruppe zunächst gemeinsam eine Lösungsstrategie entwickeln und Aufgaben verteilen. Die Schwierigkeit besteht nun darin, zum einen dem Guide auf einem unbekannten Weg zu folgen (Orientierung), zeitgleich den Wald in alle Richtungen zu beobachten, dabei auf den Weg zu achten und als Gruppe zusammenzubleiben (Multitasking), ohne zu reden (non verbale Kommunikation) und ohne Handzeichen zu geben und dabei muss sich nun jeder auch noch so viele Gegenstände wie möglich merken (Konzentration).

Challenge
Teamevent Survival : Augen auf im Wald!
Weg
Teamevent Survival : Machen Sie sich auf den Weg...


Bombentransport

Ihre Aufgabe ist es in 5er Gruppen eine gefährliche Bombe zu transportieren. Aber keine Angst hier geht nichts "hoch" außer der Laune. Ein Softball liegt auf einem Seilring, an dem vier unterschiedlich lange Seile befestigt sind. Die vier Träger müssen nun die Bombe durch das unebene Gelände tragen. Der fünfte Mann achtet auf Balance und Geschwindigkeit. Hier müssen Bewegung, Gleichgewicht und Höhe genau koordiniert werden (Koordination, Balance). Der Leader muss eindeutige Anweisungen geben (Kommunikation) und die Gruppe muss sich vorher auf eine funktionierende Taktik einigen. Das ganze wird als Geländelauf so durchgeführt, das die Teams gegeneinander zeitgleich laufen.

Challenge
Teamevent Survival : Teamchallenge Koordination


Bergen und Retten

Bergen Sie den verletzten Kollegen und bringen Sie Ihn in Sicherheit!

 

Gestartet wird in 3er Teams. Je zwei Mann tragen den dritten mithilfe eines Halstuchrings aus der Gefahrenzone, am Ziel wird gewechselt. Das Rennen dauert solange, bis jeder einmal gesessen hat. Dieses Spiel ist ein guter "Icebreaker", da hier die sichere Distanz zu den Kollegen aufgegeben werden muss.

Bergen
Teamevent Survival : Teamchallenge Bergen und Retten


BBQ

 Die Zutaten für das BBQ (Fleisch nach Absprache, Kartoffelsalat, Krautsalat, etc, Brot) können wir bei einem regionalen Metzger oder einer Wildverkaufsstelle zum Kilopreis vorbestellen. Teilen Sie uns einfach Ihre Wünsche mit. Die Abrechnung erfolgt nach Verbrauch.

BBQ
BBQ an der Feuerstelle


Unser Survival Training kann beispielsweise für folgende Städte gebucht werden:

Aachen, Baden-Baden, Bamberg , Bremen, Darmstadt, Düsseldorf, Frankfurt, Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe, Köln, Mainz, Mannheim, München, Münster, Nürnberg, Rothenburg o. d. T., Ruhrgebiet : Dortmund , Bochum , Essen , Saarbrücken, Speyer, Stuttgart, Trier, Wiesbaden, Würzburg.

Viele weitere Städte auf Anfrage.

Hier gehts zu den Städten

Mehr zum Thema Outdoor, Survival, Buskcraft, Überlebenstraining und co gibts HIER

 

Survivalkurse /Survival Training / Winter Survivaltraining etc für private Gruppen und Einzelpersonen ....also unsere öffentlichen Termine finden Sie HIER